Psychologie im Sport-Bereich

Sport

Erfolg hängt nicht nur von körperlichem Training und ausgefeilter Technik ab. Nur wenn der Kopf und der Körper optimal aufeinander abgestimmt sind, werden (Best-) Leistungen möglich.

Sie haben es auch schon erlebt…

... dass Ihnen am Wettkampf die nötige Gelassenheit gefehlt hat?

... dass Sie Ihr Team nicht motivieren konnten?

... oder dass ein erlebter Misserfolg Ihre nächsten Trainings und Wettkämpfe negativ beeinflusst hat?

Dies sind bloss Beispiele einer Fülle von Themen, zu welchen die Sportpsychologie mit verschiedenen Methoden lösungsorientiert Unterstützung bieten kann.

Nebst der Leistungssteigerung kann es auch um die Prävention oder Rehabilitation von Verletzungen gehen oder um eine Optimierung des (sportlichen) Umfeldes. Im Zentrum steht jedoch immer der Mensch. Sportpsychologisches Coaching ermöglicht, die individuellen Ressourcen zu erfassen, zu festigen und zielgerichtet einzusetzen.

- Optimaler Leistungszustand: Bereit sein, wenn’s drauf ankommt!
- Psychoregulation – Aktivierung/Entspannung
- Umgang mit Druck ('Trainingsweltmeister' / 'Wettkampftyp')
- Trainer-Athleten-Interaktion
- Erholungsmanagement, Entspannungstechniken
- Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen
- Wettkampfvorbereitung
- Motivation, Volition (Willensstärke)
- Konzentration, Aufmerksamkeit

- Teamentwicklung, Teambildung

- Zielsetzung, -klärung
- Visualisieren
- Gedankensteuerung, Selbstgespräche
- Atemtechniken
- Emotionskontrolle
- Verletzungsprophylaxe/-rehabilitation
- Übertraining
- Blockaden, Angst, Trauma
- Karrierenentwicklung, -ende

- Medien-Training

RF romanafeldmann


Fachpsychologin für Sportpsychologie FSP \ Poststrasse 15 \ CH-8614 Bertschikon ZH \ Tel. +41 79 632 13 07






© 2018 by RF romanafeldmann